Hoyer hat es geschafft: Frankenauer Extremwanderer überquert Alpen in weniger als 50 Stunden

Frankenau. Der Frankenauer Extremwanderer Thorsten Hoyer hat es geschafft: Er hat die Alpen an einem Stück, ohne Schlafpause, überquert. Am Montagmorgen ist er nach 49,5 Stunden in Vernagt bei Meran angekommen.

Damit hat der Frankenauer die 135 Kilometer lange Wanderung auf der Route E5 von Oberstdorf nach Vernagt noch schneller zurückgelegt als vorgesehen. Sein Plan sah 55 Stunden vor. Wegen des schlechten Wetters habe er sich beeilt, sagte er kurz nach seiner Ankunft im Telefonat mit der HNA.

Lesen Sie auch:

Extremwanderer Hoyer will ohne Pause die Alpen überqueren

Schon als Hoyer am Samstag um 8 Uhr in Oberstdorf losgelaufen ist, hat es stark geregnet. In höheren Lagen wanderte Hoyer durch Neuschnee. Trotzdem sei der Erfolg seiner Tour nicht gefährdet gewesen.

Mehr zur Extremwanderung von Thorsten Hoyer lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare