Schuldig: Trio zeigte Plakat mit Aufschrift "Nationale Sozialisten"

Frankenberger Land. Weil sie ein Plakat mit der Aufschrift „Nationale Sozialisten“ an der Bundestraße 252 hochgehalten und sich dabei vermummt haben, sind drei junge Täter vom Frankenberger Amtsgericht verurteilt worden - je nach Tatbeteiligung zu Geldauflagen, Arbeitsstunden sowie Freizeitarrest.

Der jüngste des Trios wurde zudem für schuldig befunden, auf dem Pfingstmarkt in Frankenberg den Hitlergruß gezeigt zu haben. Im einzelnen erging eine Geldauflage von 400 Euro gegen einen 20-Jährigen, ein 18-Jähriger muss 75 Arbeitsstunden ableisten, für einen 17-jährigen - bereits zum vierten Mal verurteilt - lautete das Urteil auf Freizeitarrest und die Ableistung von 80 Arbeitsstunden.

Für den jüngsten Täter hatte dessen Anwalt, ein ehemaliger stellvertretender Landesvorsitzender der hessischen NPD, Freisspruch gefordert.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräfig, binnen einer Woche können Rechtsmittel dagegen eingelegt werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA.

Quelle: HNA

Kommentare