Edertalschule lädt erstmals zu einem einem Dichterwettstreit ein

+

Frankenberg. Literatur zum Anfassen. Erfahren, wie sich Poesie anfühlt: Mit diesem Ziel startet die Edertalschule am Donnerstag, 10. Mai, den 1. Frankenberger Poetry Slam – eine moderne Form des Dichterwettstreits. Teilnehmer sind Schüler der Edertalschule.

Sie tragen ab 19.30 Uhr in der Kulturhalle ihre Texte dem Publikum vor. Die Zuschauer geben durch Klatschen eine Bewertung ab – die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung, die von der Frankenberger Bank unterstützt wird, von der Rock-Gruppe „ThunderNight“.

Die jungen Poeten sind in der Wahl ihrer Textarten völlig frei. „Wichtig ist die Schüler zum Schreiben zu motivieren. Das, was sie bewegt, sollen sie in Worte fassen“, erklärt der Deutschlehrer Thorsten Jech, der gemeinsam mit Kollege Marco Böhnisch das Projekt an der Edertalschule initiiert hat.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare