74-Jährige konnte sich nach Sturz in der Dusche nicht mehr selbst helfen

Frankenberg: Nachbar rettete verletzte Rentnerin

Frankenberg. Ein aufmerksamer Nachbar hat eine in der Dusche gestürzte und verletzte Rentnerin entdeckt und Hilfe geholt.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei von Montagmorgen hatte sich ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in einem Frankenberger Wohngebiet am Sonntag darüber gewundert, dass er seine 74 Jahre alte Nachbarin schon einige Tage nicht gesehen habe.

In Sorge um die Seniorin guckte der Nachbar in die Fenster der im Erdgeschoss liegenden Wohnung. Die Sorgen des aufmerksamen Nachbarn waren berechtigt: Die 74-Jährige war gestürzt, lag verletzt in der Dusche und konnte sich allein nicht mehr helfen.

Der Nachbar rief sofort Hilfe, die Leitstelle alarmierte gegen 12 Uhr den Notarzt und einen Rettungswagen. Weil die Wohnungstür von innen verschlossen war, entsandte die Rettungsleitstelle auch die Frankenberger Feuerwehr zu dem Wohnhaus.

Die Brandschützer öffneten die Tür mit speziellem Werkzeug, so dass die Rettungskräfte die Rentnerin schon wenige Augenblicke später versorgen konnten. Den Angaben zufolge lieferten Rettungsassistenten und Notarzt die Frau ins Kreiskrankenhaus ein.

Die Polizei lobte das Handeln des aufmerksamen Nachbarn. Es zeige, dass den Menschen ihr persönliches Umfeld nicht egal ist. Wie viele Tage zwischen dem Sturz der 74-Jährigen in der Dusche bis zu ihrer Rettung am Sonntag vergangen waren, stand am Montagmorgen zunächst nicht fest. (jun)

Quelle: www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare