Frankenberg: Piraten könnten Zünglein an der Waage werden

Frankenberg. In der Frankenberger Stadtverordnetenversammlung wird es nach der Kommunalwahl 2011 frischen Wind geben – und die Wähler dürfen bei wichtigen Entscheidungen heiße Debatten und spannende Abstimmungen erwarten.

Der Hintergrund: Nach dem Wahlergebnis hat keine Fraktion die absolute Mehrheit, aus dem bürgerlichen Lager verloren CDU, FDP und Bürgerliste jeweils einen Sitz. Ein selbstverständliches Regieren der bisherigen Partner ist Vergangenheit.

Eine übergeordnete Rolle im Stadtparlament werden künftig die Grünen spielen: Sie verdoppelten die Anzahl ihrer Sitze und werden bei Koalitionsverhandlungen demnächst ein begehrter Gesprächspartner sein. „Die nächsten Wochen werden spannend werden“, sagt Spitzenkandidat Uwe Patzer.

Ein Zünglein an der Waage könnten mitunter die Piraten werden: Sie wollen vor allem für mehr Bürgerbeteiligung sorgen. „Das Wahlergebnis ist grandios“, resümierte Piraten-Spitzenkandidat Heiko Scholz.

CDU: Thomas Rampe (3646 Stimmen), Rainer Hesse (3257), Bernd Bluttner (2844), Ute Hesse (2601), Hans-Jürgen Wilhelm (2532), Hans-Joachim Schicht (2524), Monika Finger (2473), Stefan Scholl (2436), Matthias Landau (2396), Björn Jäger (2319), Nico Pohl (2256), Hans-Peter Lückel (2253) – Ersatzpersonen: Thomas Müller (2234), Martin Fallenbüchel (2220).

SPD: Daniela Neuschäfer (4069), Harald Rudolph (3791), Volker Heß (3470), Dr. Hendrik Sommer (3338), Karl-Heinz Wolski (3258), Christina Runzheimer (3012), Helga Hohn (2953), Susanne Weber (2834), Erhard Wagner (2469) – Ersatzpersonen: Hermann Hirt (1990), Sieglinde Peter-Möller (1869).

Bündnis 90/Die Grünen: Uwe Patzer (2837), Willi Naumann (2516), Christine Möller (2396), Klaus Kalabis (2112), Susanne Finger (2065), Jürgen Frömmrich (1995) – Ersatzpersonen: Helmut Naumann (1993), Christina Balz (1940).

Bürgerliste Frankenberg: Henning Scheele (1668), Dirk Battefeld (1497) – Ersatzpersonen: Hubert Hecker (1341), Martin Wirwahn (1285).

FDP: Dr. Werner Pohlmann (1138) – Ersatzperson: Sabine Debus (839).

Piratenpartei: Heiko Scholz (792) – Ersatzperson: Sascha Brandhoff (686). (mjx)

Quelle: HNA

Kommentare