Frankenberg: Tennisverein kauft Clubgelände von der Stadt

+
TC-Vorsitzender Jürgen Frömmrich hat Grund zum Strahlen.

Frankenberg. Vier Jahre liefen die Verhandlungen, jetzt ist die Sache perfekt: Der traditionsreiche Frankenberger Tennisverein Blau-Weiß kann von der Stadt endlich „sein“ Vereinsgelände an der Alten Hütte kaufen.

Immerhin ein Areal von 17.544 Quadratmetern. Das entspricht einer Fläche von etwas mehr als zwei Fußballplätzen.

Den Beschluss für den Verkauf traf das Frankenberger Stadtparlament in seiner jüngsten Sitzung – und zwar einstimmig. Über den Verkaufspreis wurden keine konkreten Angaben gemacht. Wie zu hören war, habe man sich auf einen „annehmbaren Preis“ geeinigt. Jetzt könne der notarielle Kaufvertrag abgeschlossen werden.

„Ich bin sehr froh, dass diese langwierige Geschichte nun abgeschlossen werden kann“, kommentierte TC-Vorsitzender Jürgen Frömmrich die Entscheidung. Der Kontrakt sei für beide Seiten von Vorteilen geprägt: „Wir bekommen unser Vereinsgelände endlich in unseren Besitz – und die Stadt wird dieses Grundstück endlich los“, sagte Frömmrich. Schließlich könne die Stadt über dieses Areal überhaupt nicht verfügen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare