Service und Geldautomaten vorübergehend in Containern - Baubeginn im April

Frankenberger Bank baut Hauptstelle für 2,7 Millionen Euro um

Die Vorstandsmitglieder Ralf Schmitt und Dieter Ohlsen sowie Vertriebsleiter Mario Seitz (von links) zeigen, wie die Hauptstelle der Frankenberger Bank nach dem Umbau aussehen wird.

Frankenberg. Die Frankenberger Bank wird ihre Hauptstelle in der Jahnstraße in Frankenberg in diesem Jahr für 2,7 Millionen Euro umfassend an- und umbauen.

Die Bank wolle damit vor allem den veränderten Kundenbedürfnissen im Bereich Beratung gerecht werden. Beginn der Arbeiten soll am 1. April sein, Ende im Januar 2011. Alle Leistungen der Bank stünden den Kunden weiter zur Verfügung, betonte der Vorstand. In der Bauphase werden Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker, Service und Beratungsräume in einen Container neben dem Gebäude untergebracht. Durch den dreistöckigen Anbau entstehen 620 Quadratmeter zusätzliche Fläche und Platz für 20 mögliche neue Arbeitsplätze. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare