Frankenberger Bürgermeister-Kandidaten im Porträt: Nicolas Hansen (Parteilos)

+
Großfamilie: Nicolas Hansen mit seiner Ehefrau Michaela und den Kindern (vorne von links) Nadine, Philipp, Christopher und Sebastian.

Frankenberg. Das Haus von Nicolas Hansen ist nicht schwer zu finden: Auf dem Hof steht ein Auto mit BN am Nummernschild. Allerdings nur am Wochenende. Denn unter der Woche ist der 48-Jährige in Bonn, wo er bei der Telekom als Leiter im Vertriebsmanagement arbeitet.

Mit seiner Frau Michaela und den vier Kindern führt er deshalb eine Wochenend-Familie. „Unser Familienleben ist dafür umso intensiver“, sagt er.

Kurzclip:

Frankenbergs Bürgermeister-Kandidat Nicolas Hansen

„Am Wochenende gehört der Papa der Familie“, sagt Nicolas Hansen, das sei auch im Interesse seines Arbeitgebers. Dann stehen die Dinge auf dem Programm, die die Hansens gerne machen: Kino, Schwimmbad, zusammen frühstücken und Essen gehen zum Beispiel. Nicolas Hansens Lieblingsgericht: Nudeln mit Lachs.

Der 48-Jährige kocht und backt auch schon mal selbst. Und ein Mal im Jahr lädt er Freunde und Familie zu selbstgemachtem Zwiebelkuchen mit Federweißer ein. „Mein Onkel hatte in Düsseldorf eine Konditorei, da habe ich backen gelernt.“

Nicolas Hansen ist in der Stadt am Rhein geboren und hat dort 30 Jahre lang gelebt. Dem Fluss ist er treu geblieben: Seine Wohnung in Bonn liegt direkt am Rhein, nach der Arbeit joggt er gern am Wasser entlang. „Da kann man schön abschalten.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare