Frankenberger Familienbüro hat mit Silke Elzenbeck eine neue Leiterin

Frankenberg. Das Familienbüro der Stadt Frankenberg hat eine neue Leiterin: Ab Montag wird die Diplom-Pädagogin Silke Elzenbeck aus dem Landkreis Main-Spessart in Bayern neue Projektbetreuerin und Leiterin des Modellprojektes.

Sie übernimmt damit die Stelle von Daniela Neuschäfer, die Ende September das Familienbüro verlassen hat, um eine Tätigkeit an der Universität Kassel zu beginnen. Silke Elzenbeck ist acht Jahre Leiterin der Stadtjugendpflege in Kitzingen gewesen. D

ie Pädagogin sei wegen ihrer beruflichen Erfahrungen in der Jugendarbeit besonders geeignet für die Betreuung des Modellprojektes „Familienstadt mit Zukunft“, sagte Bürgermeister Christian Engelhardt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare