Frankenberger Pascal Müller spielt in Polizisten-Serie auf Sat.1 mit

+
Spielt in der Sat.1-Serie „Auf Streife“ mit: Für seine Rolle hat Pascal Müller fleißig vor dem heimischen Spiegel geübt. Foto: Hörcher

Frankenberg. Pascal Müller aus Frankenberg ist am Donnerstag, 31. Juli, ab 14 Uhr in der Fernsehserie „Auf Streife“ auf dem Sender Sat.1 zu sehen. Gedreht wurde in Köln-Hürth, in der Nähe von Drehorten für Produktionen wie „Cobra 11“ und „Wer wird Millionär?“

Timm Körner steht auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Hürth. Er streitet sich mit seiner Freundin. Schreit sie an. Auf einmal hören die beiden Sirenen. Ein Polizeiauto kommt. Zwei Polizisten steigen aus. Timm rennt panisch weg. Die Polizisten schnappen ihn. Legen ihm Handschellen an. Drücken ihn gegen ihr Auto. Durchsuchen ihn. Nehmen seine Personalien auf. Ein Adrenalin-Kick durchfährt Timm - auch wenn alles nur gespielt ist.

Timm Körner heißt eigentlich Pascal Müller. Der 17-Jährige hat zum ersten Mal als Schauspieler in der Fernsehserie „Auf Streife“ mitgespielt. Aber die Polizisten sind echt. Auch Müllers Panik ist nur zum Teil gespielt. Denn er hat die Beamten vor dem Dreh noch nie gesehen.

„Die werden aus dem Dienst hergeschickt, und wissen vorher nicht, worum es geht“, erklärt Müller. Dadurch sollen die Serie und die Reaktion der Beteiligten möglichst realitisch wirken. Das gehört zum Konzept - „Reality-Serie“ nennt sich diese Art der Fernseh-Unterhaltung.

Von Marc Hörcher 

Wie Pascal überhaupt zum Fernsehen kam, erzählt er in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare