Frankenberger Rathaus ist eines der schönsten in Deutschland

+
Im Blickpunkt: Das Frankenberger Rathaus im Bildband über Deutschlands interessanteste Rathäuser. Von links: Stefan Förster vom herausgebenden Heimatverein Köpenick, Bürgermeister Rüdiger Heß, Jens Dippel von der EWF und Wolfgang Danzeglocke, Pressesprecher Frankenberg.

Frankenberg. In einem Bildband über besonders schöne Rathäuser ist auch das zehntürmige Frankenberger Rathaus aufgenommen worden.

Wenn das kein Grund ist, stolz zu sein: In einem vom Heimatverein Köpenick herausgegebenen Bildband über die architektonisch interessantesten und besonders sehenswerten deutschen Rathäuser, ist auch das zehntürmige Frankenberger Rathaus enthalten.

Das über 500 Jahre alte Wahrzeichen der Ederstadt steht dort in einer Reihe mit 19 weiteren besonderen Bauten, wie dem durch den falschen Hauptmann berühmt gewordenen Köpenicker Rathaus und dem im neugotischen Stil erbauten Rathaus in Braunschweig.

„Deutschlands Rathäuser Teil 1 - Architektur Geschichte Nutzung“ lautet der Titel des 85-seitigen Bandes, von dem der Vorsitzende des Köpenicker Heimatvereins, Stefan Förster, Exemplare an Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß sowie Jens Dippel von der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF), die das Buch gesponsert hat, übergeben hat.

Heß sagte scherzhaft: „Unseres ist natürlich das schönste“. Er sagte, er sei sich allerdings sicher, dass das Frankenberger Rathaus das einzige sei, in dem seit 27 Jahren ein Wochenmarkt abgehalten werde. Dies sei auf jeden Fall- neben den zehn Türmen und den Knacken - etwas Besonderes. (bs)

Wie es zum dem Buchprojekt kam und was die Menschen in Köpenick vom Frankenberger Rathaus halten, das lesen Sie in der gedruckten Mittwochausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare