Frau angefahren und schwer verletzt: Silbernes Auto flüchtet

Frankenberg. Eine 68 Jahre alte Fußgängerin ist am Dienstagnachmittag in Frankenberg auf einem Zebrastreifen von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die Person am Steuer des Autos, vermutlich handelt es sich um eine Frau, fuhr nach der Kollision einfach davon. Die Frankenberger Polizei sucht dringend weitere Zeugen.

Die 68-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle in der Straße Auf der Heide ins Frankenberger Kreiskrankenhaus eingeliefert. Unter anderem zog sich die Fußgängerin beim Anstoß beziehungsweise dem anschließenden Sturz auf die Fahrbahn mehrere Frakturen an Hand und Gesicht zu. Ein ursprünglich angeforderter Rettungshubschrauber musste den Flug nach Frankenberg wegen der Witterung abbrechen und kehrte zur Klinik zurück. "Zum Glück schwebt die Verletzte nicht in Lebensgefahr", sagte eine Polizeibeamtin am Abend gegenüber 112-magazin.de.

Den Angaben zufolge wollte die Fußgängerin am Dienstag gegen 15 Uhr die Straße Auf der Heide in Höhe der Hausnummer 40 überqueren. Als sich die 68-Jährige bereits auf der Fahrbahn befand, näherte sich aus Richtung Linnertorkreisel ein Auto und erfasste die Fußgängerin seitlich. Die Frau wurde darauf zu Boden geschleudert, wo sie schwer verletzt liegen blieb. Nach der Kollision setzte der Wagen seine Fahrt in Richtung Kanton-Brou-Straße fort. Dies beobachtete eine Autofahrerin, die auf der anderen Straßenseite vor dem Überweg angehalten hatte und die Fußgängerin passieren lassen wollte.

Die Zeugin beobachtete, dass am Steuer des Kleinwagens offenbar eine Frau saß. Bei dem silberfarbenen Wagen könnte es sich um einen VW Polo oder Golf, aber auch um ein ähnliches Modell handeln. Das Auto muss durch den Zusammenstoß mit der Fußgängerin beschädigt sein. Angaben zum Kennzeichen konnte die Zeugin nicht machen.

Die Polizei ist dringend auf der Suche nach möglichen weiteren Zeugen, die den Unfall beoabchtet haben oder denen nach 15 Uhr ein an Front oder Seite beschädigter silberner Kleinwagen aufgefallen ist. Die Inhaber von Werkstätten, bei denen ab Dienstagnachmittag ein solches Auto zur Reparatur abgegeben wurde, werden ebenfalls um Nachricht gebeten.

Hinweise an die Frankenberger Polizei unter: 06451/7203-0.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare