Zu schnell auf regennasser Fahrbahn

Frontalzusammenstoß: Frau aus Kassel bei Unfall in Waldeck-Frankenberg verletzt 

Frankenberg. Nicht angepasstes Tempo auf regennasser Straße hat am Montag zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos zwischen Frankenberg und Geismar geführt. Eine 21-Jährige wurde dabei verletzt.

Die Frau wurde laut Polizei später in ein Krankenhaus gebracht. Die B 253 blieb gut eine Stunde voll gesperrt.

Die 21-Jährige, die aus Lichtenfels stammt und in Kassel wohnt, war am Morgen gegen 7.50 Uhr mit ihrem älteren BMW Cabrio der 3er-Serie unterwegs aus Richtung Frankenberg/Bundesstraße 252 kommend in Richtung Geismar. In einer Linkskurve der B 253 schleuderte ihr auf ihrer Fahrspur ein Auto - ebenfalls ein 3er BMW, gesteuert von einem 22-Jährigen aus Homberg - entgegen. Die junge Frau habe keine Chance zum Ausweichen mehr gehabt, erklärte am Montagabend ein Beamter der Frankenberger Polizei. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden BMWs, das Auto der 21-Jährigen schleuderte nach der Kollision in den Graben. Der Wagen des 22-jährigen Unfallverursachers blieb auf der mit Trümmerteilen übersäten Fahrbahn stehen.

Der Frankenberger Notarzt und die Besatzungen zweier Rettungswagen rückten zur Unfallstelle auf der voll gesperrten Bundesstraße 253 aus. Während die 21-Jährige einen gebrochenen Arm sowie Prellungen davontrug und ins Krankenhaus eingeliefert wurde, kam der junge Mann aus Homberg mit dem Schrecken davon.

Die Polizei geht aufgrund der Spurenlage und anhand von Zeugenaussagen davon aus, dass der 22-Jährige vermutlich zu schnell unterwegs war - zumindest war sein Tempo den Straßen- und Witterungsverhältnissen nicht angepasst.

An beiden Autos entstand bei dem Unfall wirtschaftlicher Totalschaden, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den geschätzten Schaden gab die Polizei mit 8000 Euro an. Mitarbeiter von Hessen Mobil rückten aus, beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe und reinigten die Fahrbahn. Die Vollsperrung wurde nach etwa einer Stunde wieder aufgehoben.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare