14 Teilnehmerinnen nahmen an einem Kurs der Beschäftigungsgesellschaft teil

Frauen über 50 wollen zurück ins Berufsleben

Frankenberg. Mit 50 Jahren aufs Abstellgleis verfrachtet zu werden - das will niemand. Weder wegen langjährigem Berufsausstieg, noch weil die Betroffenen Ehefrau und Mutter sind. Dies sieht Bettina Schäfer (47), Lehrgangsleiterin für den nun zu Ende gegangenen Kurs „Aktivierung und Orientierung und Gesundheitsmanagement für Frauen 50 Plus“ in Frankenberg, genauso.

Zusammen mit dem Job-Center und der Beschäftigungsgesellschaft des Landkreises Waldeck-Frankenberg (BWF) wurde für Frauen deshalb ein Konzept entwickelt, wie sie mit über 50 Jahren wieder in das Berufsleben einsteigen können. Besonderer Schwerpunkt: Der Gesundheitsaspekt. „In dem sechswöchigen Kurs haben die 14 Teilnehmerinnen gelernt, wie sie trotz gesundheitlicher Einschränkungen einen Job finden können.“

Der Kurs bestand nicht nur aus Gesprächen und dem Gedankenaustausch zwischen den Frauen, sondern auch aus Praxis. So besuchten die Teilnehmerinnen auch ein Fitnessstudio: Denn Fitness bedeutet Leistungsfähigkeit, die im Beruf hohe Relevanz hat. (asg)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Gratzke

Kommentare