Frauengottesdienst zum Reformationstag mit szenischem Spiel des 16. Jahrhunderts

+
Besuch bei Frau Luther: (von links) Marina Beil (Rosenthal), Renate Wilhelmi (Löhlbach), Marianne Naumann (Birkenbringhausen), Christa Boucsein (Rosenthal), Petra Ruckert (Rosenthal), Charlotte Regenbogen-Backhaus (Vöhl).

Rosenthal. Zum Thema „Reformation gestern und heute“ feierten die Frauen des Kirchenkreises einen Gottesdienst in der Kirche zu Rosenthal.

Beteiligt waren Frauen aus Birkenbringhausen, Geismar, Haine, Löhlbach, Marienhagen, Roda, Rosenthal und Vöhl, dazu Pfarrerin Andrea Wöllenstein aus Marburg. In einem szenischen Spiel wirkten auch sechs Frauen aus dem 16. Jahrhundert mit: Katharina von Bora (dargestellt von Christa Boucsein), die Frau Martin Luthers, empfing wichtige Zeitgenossinnen, die die Erneuerung der Kirche mit persönlichem Beispiel mitgetragen hatten.

Katharina Luther, die „berühmteste Pfarrfrau der Welt“, war ihrem Mann eine unentbehrliche Gefährtin und Beraterin. Ihr Lebensweg steht dem ihres Mannes an Spannung in nichts nach.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare