Fahrer blieb unverletzt

Bei Freienhagen: Auto überschlägt sich mehrfach

Totalschaden: Mit einer Seilwinde wurde der Opel aus dem Waldstück gezogen. Foto: Feuerwehr/nh

Sachsenhausen. Aus noch ungeklärten Gründen ist ein 22-Jähriger am Montagabend zwischen Sachsenhausen und Freienhagen mit seinem Auto von der Straße abgekommen.

Offenbar einen Schutzengel hatte ein 22-jähriger Mann am Montagabend. Er befuhr mit einem blauen Opel Astra die Bundesstraße 251 von Sachsenhausen Richtung Freienhagen, als er aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Pkw von der Fahrbahn abkam. Nach Polizeiangaben kam der Opel nach links von der Fahrbahn ab, schlug eine 20 Meter lange Schneise in den Wald, rasierte mehrere Bäume ab und überschlug sich dabei mehrmals.

Die Feuerwehr Sachsenhausen wurde alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften aus. Mit Motorsägen mussten die Feuerwehrleute einige Bäume auseinanderschneiden und weitere drei Bäume fällen, um an das verunfallte Fahrzeug zu gelangen. Dort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Fahrzeugführer nicht mehr im Auto saß, eine sofortige Suche nach dem verunglückten Fahrer blieb erfolglos.

Währenddessen gab die Polizei Entwarnung: Der 22-Jährige, der aus einem Waldecker Ortsteil stammt, hatte sich bereits bei der Polizei gemeldet. Alkohol war nach Angaben der Polizei nicht im Spiel. An dem blauen Opel Astra entstand Totalschaden. Der Wagen wurde mit einer Seilwinde aus dem Wald gezogen und auf den Schrottplatz gebracht.

Wie durch ein Wunder war dem 22-jährigen Fahrer nichts passiert. 

112-magazin.de

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion