Frankenberg

Friedliche und fröhliche Party beim sechsten "Nightgroove"

- Frankenberg (apa). Knapp 2500 Besucher haben am Samstag bis in die frühen Morgenstunden friedlich und fröhlich beim sechsten "Nightgroove" in Frankenberg gefeiert. 14 Bands an zwölf verschiedenen Orten zwischen Burgberg und Bahnhofstraße garantierten ein abwechslungsreiches Abendprogramm.

Die meisten Besucher waren begeistert, nicht nur von der Bandbreite der Musik, sondern auch von der erneuten großen Resonanz auf den "Nightgroove": Viele alte Freunde trafen sich in den Straßen, aber vor allem in den Cafés, Bars und Restaurants wieder. Musik aus fast jeder Stilrichtung ermöglichte den Besuchern eine Party ganz nach Geschmack. Ob Rock, Salsa, Blues oder Fetenhits, ob Gospel oder zur Abwechslung mal ein paar melancholische Stücke - das Programm beim "Nightgroove" gab alles her.

Das Konzept bleibt erfolgreich: Zahlreiche Kneipen waren brechend voll und vor allem die Liebfrauenkirche, die erstmals Veranstaltungsort beim "Nightgroove" war, war in den ersten Stunden des Programms sehr gut besucht.

Trotz aller Ausgelassenheit und Partystimmung bis in die Morgenstunden verlief das Festival nach Angaben der Polizei friedlich und ohne Zwischenfälle. Auch Organisator Michael Barkhausen zeigte sich am Sonntag zufrieden: "Es sei ein sehr, sehr angenehmes Publikum" unterwegs gewesen, freute sich Barkhausen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

806956

Kommentare