Jubiläumskonzert zum Geburtstag des Frauenchores Harmonie Frankenberg

Fröhlich singt das Herz

International: Der Frauenchor Glissando aus Altenlotheim überzeugte mit populären Liedern in englischer Sprache.

Frankenberg. Mit einem begeisternden Jubiläumskonzert anlässlich des 35-jährigen Bestehens des Frauenchores Harmonie Frankenberg feierten befreundete Chöre und Musiker aus dem Kreis gemeinsam in der voll besetzten Frankenberger Ederberglandhalle. Die Vorsitzende des Frauenchores, Renate Klinge, begrüßte nach der Eröffnung durch den gastgebenden Chor Chorleiter, Chöre und Besucher des Abends.

Unterstützt wurden die 31 Sängerinnen durch neun Schüler der Orchesterklasse der Edertalschule Frankenberg, die mit Flöten und Streichinstrumenten das Thema „Fröhlich soll mein Herze singen“ musikalisch begleiteten.

Der MGV Bottendorf 1886 unter der Leitung von Horst Werner Bremmer eröffnete als erster Gastchor den Konzertabend mit Santa Maria und „Let us break bred together“ von Stefan Kistner. Viel Applaus gab es im Anschluss für das Geburtstagsständchen an den Frankenberger Frauenchor für den Deutschmeister Regimentsmarsch, den sich die Sängerinnen zuvor für diesen Abend gewünscht hatten.

Der Mädchen- und Frauenchor Battenfeld unter der Leitung von Holger Born sang von Schwalben und brachte, passend zur Abendstimmung „La, le, lu“ zu Gehör.

Gemeinsam traten danach der MGV Liedertafel Frankenberg und der MGV Liedertafel Schreufa unter der Leitung von Günter Retzlik auf, „Frisch gesungen“ wurden Lieder wie „Im Walde“ von Heinrich Schäffer und das Rheinische Fuhrmannslied. Vor der Pause, in der sich Sängerinnen, Sänger und Gäste mit einem kräftigen Imbiss vom Büfett stärkten, begeisterten die beiden Chöre mit einem „Frohen Sängermarsch“ und einem Lied vom frohen Weinland.

Der MGV „Germania“ Marbach 1890 leitete den zweiten Teil des Konzertes ein mit La Montanara und den „Herrlichen Bergen“, bevor der Frauenchor „Glissando“ aus Altenlotheim unter der Leitung von Horst Werner Bremmer von Gitarren sang, die leise durch die Nacht gleiten. Mit „Hallelujah“ und „Oh happy day“ begeisterten sie die Besucher, die auch für „La le Lu“ viel Applaus spendeten. Zum Ende des Konzertabends standen die Jubilarinnen des Frauenchores Harmonie noch einmal selbst auf der Bühne: „Santa Lucia“, „Schönes Florenz“ und, passend zum Ausklang, „Es war so schön mit dir“. Unter der Leitung von Karl-Heinz Wenzel und begleitet von Matthias Müller auf dem Klavier endete der Abend in und mit Harmonie.

Von Detlef Ochse

Quelle: HNA

Kommentare