Fünf Millionen Euro für Activaero

+
Macher bei Activaero: Die Geschäftsführer Axel Fischer (links) und Gerhard Scheuch mit dem Akita Jet

Gemünden. Dank eines weiteren Investors erhält die Gemündener Firma Activaero fünf Millionen Euro. Sie wird das Geld für weitere klinische Entwicklungen und den Ausbau der Technologie verwenden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Activaero ist nach eigenen Angaben weltweiter Technologieführer für kontrollierte Inhalation in der Aerosolmedizin. Das Erfolgsprodukt ist der Akita-Jet, ein modernes Inhalationsgerät für Patienten mit Asthma, Lungenerkrankungen oder Mukoviszidose. Das System kann zwei Dinge: die Wirkung eines Medikaments erhöhen und seine Nebenwirkungen verringern.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare