Für fünf bis sieben Mio. Euro: DRK will Seniorenzentrum in Frankenberg bauen

+
Erstes Konzept: Pläne für das DRK-Seniorenzentrum wurden schon 2009 vorgestellt. Im Bild: (von links) Architekt Armin Roth, DRK-Geschäftsführer Christian Peter, DRK-Vorsitzender Dr. Rolf Bluttner und der damalige Bürgermeister Christian Engelhardt.

Frankenberg. Die Pläne sind bereits fertig: Für fünf bis sieben Millionen Euro will der DRK-Kreisverband Frankenberg am „Weißen Geländer“ nahe der Bottendorfer Straße in Frankenberg ein neues Seniorenzentrum bauen.

Die Planungen will DRK-Kreisgeschäftsführer Christian Peter schon Anfang September den städtischen Gremien vorstellen. Das Areal, auf dem der Neubau entstehen soll, gehört der Stadt Frankenberg. Das Stadtparlament muss daher über die Planungen des DRK-Kreisverbandes entscheiden.

Nach den Vorstellungen der Planer sollen in dem neuen Seniorenzentrum 45 bis 60 vollstationäre Plätze mit eingestreuter Kurzzeitpflege entstehen. In einem zweiten Bauabschnitt könnten optional „Betreutes Wohnen“ und auch eine Tagespflege installiert werden. Sollte die Stadt den DRK-Plänen zustimmen, könnte das Projekt schon Ende 2015 bezugsfertig sein. Die Kosten bezifferte Christian Peter auf fünf bis sieben Millionen Euro. (mjx)

Warum das DRK diesen Standort bevorzugt und was Bürgermeister Heß dazu sagt, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare