Battenberg

Fünftklässler an der Gesamtschule aufgenommen

- Battenberg (ied). Die Battenberger Gesamtschule hat 150 neue Fünftklässler feierlich aufgenommen. Erstmals wurden drei Gymnasialklassen im fünften Jahrgang eingerichtet.

Auch in diesem Jahr wurde keine eigenständige Hauptschulklasse gebildet, denn für eine mögliche selbständige Klasse lagen der Schule nicht genug Anmeldungen vor. Die Jungen und Mädchen wurden in „Kombinationsklassen“ aufgenommen, in denen Haupt- und Realschüler gemeinsam nach einem schuleigenen Förderkonzept unterrichtet werden. Ab dem achten Schuljahr wechseln sie entweder in reine Haupt- oder Realschulklassen.

In diesem Schuljahr wurden zum ersten Mal drei Gymnasialklassen im Jahrgang 5 eingerichtet. Deren Klassenlehrer sind Katja Müller-Schönwälder, Annehild Kellner und Steffen Seibert. Die drei Kombinationsklassen werden geleitet von Thorsten Hannig, Alexandra Lohse und Petra Kachelmus. In einer Feierstunde in der Sporthalle hieß Schulleiter Helmut Frenzl die neuen Schüler willkommen und spannte in seiner Information über die neue Schule einen weiten Bogen von den Integrationsveranstaltungen über das offene Ganztagsangebot, den zweisprachigen Unterricht bis hin zum „Computer-Führerschein“. Frenzl freute sich über die gute Lehrerversorgung, die es ermögliche, dass alle neuen Klassen nicht mehr als 26 Schüler haben. Er wünschte alles Gute und Erfolg beim nun beginnenden weiteren schulischen Werdegang als Sekundarstufenschüler und rief die Kinder zum freundlichen und gewaltfreien Umgang miteinander auf. Von den Eltern der neuen Gesamtschüler wünschte er sich den offenen und fairen Dialog über alle Probleme und Anliegen.

Grüße zum Start übermittelten Viola Bertholdt als Vorsitzende des Schulelternbeirats sowie Renate Dietz als Stellvertreterin von Bürgermeister Heinfried Horsel, dem Vorsitzenden des Förder- und Ehemaligenvereins.

Frenzl stellte den „Neuen“ und ihren Eltern als weitere Ansprechpartner und Berater die Koordinatorin des Jahrgangs 5, Jutta Fischer, die Schulzweigleiterin für den Gymnasialen Zweig, Sabine Rossmeisl, Arno Reitz als Schulzweigleiter des Realschulzweiges, die Leiterin des Hauptschulzweigs Cornelia Muth-Heldmann, den Pädagogischen Leiter Heinz-Günther Schneider und den stellvertretenden Schulleiter Reinhold Gaß vor.

Das musikalische Rahmenprogramm der Aufnahmefeier wurde gestaltet von den Bläsern und Streichern des Jahrgangs 6. Die meisten von ihnen saßen vor einem Jahr selbst als neue Fünftklässler mit ihren Eltern bei der Aufnahmefeier in der Aula. Die jungen Musiker demonstrierten, was sie innerhalb von nur einem Jahr an der „Schule mit Schwerpunkt Musik“ gelernt haben.

Besonders hilfreich dürfte den Neuen des fünften Schuljahres die Präsentation von „14 Tipps zum Überleben im 5. Schuljahr“ der Klasse G6a sein. Die Sechstklässler erhielten für ihren gelungenen Beitrag viel Applaus.

Bei der Einteilung der Klassen wurden die neuen Schüler auch mit ihren „Tutoren“ aus dem Sozialen Praktikum des neunten Schuljahres bekannt gemacht, die sich mit um die Anliegen der „Kleinen“ kümmern. Die Sechstklässler übergaben den neuen Gesamtschülern eine selbst erstellte Info-Zeitung „Tipps für die neuen Fünftklässler“. Allen neuen Gesamtschülern hängten die Klassenlehrer zur Begrüßung Brezeln um.

Während die neuen Fünftklässler anschließend mit ihren Lehrern erstmals ihre Klassenräume aufsuchten, hatten die Eltern und Gäste Gelegenheit, die vor kurzem fertig gestellten renovierten Klassen- und Fachräume zu besichtigen.

Kommentare