Horst Giebel im Gespräch mit sieben Persönlichkeiten des Frankenberger Landes

FZ-Videoserie „Mones trifft...“ jetzt auch auf DVD erhältlich

+

Frankenberg - Die DVD „Mones trifft“ ist in der Geschäftsstelle in der Jahnstraße 18 erhältlich. Regulär sechs Euro, Abonnenten zahlen 4,95 Euro.

Heute schon den Mones gelesen? Mit der Glosse von Horst Giebel beginnen viele Leserinnen und Leser die Lektüre ihrer Frankenberger Zeitung. Tausende dieser „Mones“-Glossen hat der langjährige Redaktionsleiter geschrieben. In den vergangenen Monaten tauschte „Mones“ alias Horst Giebel hin und wieder den Kugelschreiber mit dem Mikrofon. In der von WLZ-FZ-Videojournalist Tim Heinrichs-Noll entwickelten Videoserie „Mones trifft“ kommt der Charakterkopf mit Schnauzbart mit Persönlichkeiten des Frankenberger Landes zusammen. Mit seiner liebenswürdigen Art und dem „Mones“-typischen Wortwitz nähert sich Giebel seinen Gesprächspartnern, die ihm sehr persönliche Einblicke in ihr Leben geben.

Auf der ersten DVD sind folgende Gespräche zu verfolgen – „Mones trifft“: Walter Sellmann, den „Wanderpapst“ aus Rennertehausen, Jolantha „Joy“ Thonet“, die „Grande Dame“ des Möbelherstellers aus Frankenberg, Heini Vöhl, das gastronomische Urgestein aus Frankenberg, Dr. Hans Hermann Dietrich, den bekannten Mediziner und „Menschenfreund“ aus Frankenberg, Rainer Pecher, den Komponisten, Chorleiter und bekennenden Christen aus Frankenberg, Rudi Müller, den Bromskirchener Alt-Bürgermeister,Helmut Schmidt, den dichtenden Gärtner aus Dodenau.

Die DVD ist in der Geschäftsstelle in der Jahnstraße 18 erhältlich. Regulär sechs Euro, Abonnenten zahlen 4,95 Euro. (rou)

Kommentare