Gänge verwechselt: 86-Jährige fährt in Kita-Gebäude

Zum Glück leer: In diesen Gruppenraum einer Kindertagesstätte fuhr die 86-Jährige mit ihrem Auto. Foto:  Polizei

Marburg. Im Marburger Stadtteil Wehrda ist eine 86-Jährige mit ihrem Auto in den Gruppenraum einer Kindertagesstätte gefahren.

Der Raum war zu dieser Zeit menschenleer, so dass niemand verletzt wurde.

Auch die 86-Jährige blieb unverletzt. Am Auto sowie am Gebäude und einer Garage entstanden beträchtliche Schäden von geschätzt über 50.000 Euro, berichtete die Polizei.

Laut dem Bericht hatte die Autofahrerin gegen um 10.40 Uhr in der Magdeburger Straße in einer Parklücke rangiert und dann irgendwann den Vorwärts- und Rückwärtsgang an ihrem automatikbetriebenen Auto verwechselt.

Sie überfuhr dadurch den Grünstreifen des Kinderzentrums „Weißer Stein“ bis direkt in einen glücklicherweise zu dieser Zeit leeren Gruppenspielraum. Die Kinder, die normalerweise diesen Raum nutzen, spielten zur Unfallzeit im Garten.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion