Frankenberg kann mit den Kohl-Hochburgen Oldenburg oder Bremen durchaus mithalten

130 Gäste kamen zum Grünkohlessen des Lions-Clubs

Frankenberg. Grünkohl, Eiswette und Zeremonienmeister: Dank des Lions Clubs kann Frankenberg mit den Kohl-Hochburgen Oldenburg oder Bremen durchaus mithalten.

Beim siebten Grünkohlessen in der Rathausschirn drehte sich alles um das gesunde Wintergemüse – und Festredner Friedrich Ristow, aufgewachsen in Hameln und Delmenhorst, erwies sich als echter Kenner der Kohlkultur: „In Oldenburg ist Grünkohl seit Jahrhunderten als Grundnahrungsmittel beliebt – aber immer erst nach dem ersten Frost“, betonte der ehemalige Vizepräsident der Evangelischen Landeskirche von Kurhessen Waldeck und machte die Zuhörer in seinem Vortrag mit einigen Ammerländer und Oldenburger Sitten vertraut.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare