Sendung „Wer wird Millionär?“

Gebürtiger Frankenberger heute bei Jauch

Köln/Frankenberg. Ein gebürtiger Frankenberger sitzt heute wieder auf dem Ratestuhl bei Günther Jauch: der Polizist Jörg Callies aus Wesseling. Nach der 32.000-Euro-Frage endete die RTL-Sendung „Wer wird Millionär?“ am Freitag.

Der Polizist – der Sheriff von Köln genannt wurde – ist in der Aufzeichnung zu sehen, die heute ab 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Der Beamte ist auf Fußstreife in der Kölner Innenstadt unterwegs.

In nur zwei Sekunden hatte der Kandidat die Frage beantwortet, die ihn auf den Ratestuhl brachte. Dabei musste Callies Begriffe wie Zauberlehrling und Zauberflöte ihren „Urhebern“ (Goethe und Mozart) zuordnen. Heute geht es mit der 64.000-Euro-Frage weiter. Mit seinem Gewinn will er sich ein neues Bett kaufen, erzählte Callies in der Sendung. Das war schon früher geplant. Aber dann brauchte er das Geld für einen Tierarztbesuch, weil seine Katze krank war. (ber)

Quelle: HNA

Kommentare