Burgwald

"Geburtstags-Konzert" des Chores „Happiness“

- Burgwald. Pop, Rock, Klassik, Volksweisen und a-cappella-Gesang – die Menge der verschiedenen Musikarten kannte kaum Grenzen beim großen Konzert des Burgwalder Chores „Happiness“am Samstag.

Bereits seit dem Jahr 1995 besteht die rund 20-köpfige Musikgruppe, die sich eigentlich nur für ein Ständchen zu einer Hochzeitsfeier zusammengefunden hatte. Zum 15. „Geburtstag“ hatten sich die Burgwalder zahlreiche Gastchöre eingeladen.Schwungvoll und ausdrucksstark zeigte „Happiness“ den mehr als 400 Zuhörern dann mit Stücken wie „Pressure down“ oder „Hit the road jack“, dass der Abend mehr zu bieten hatte, als ein klassisches Chorkonzert. Die Sänger überzeugten mit Taktgefühl und schauspielerischen Einlagen.

Mit klassischen Stücken präsentierte sich der Männerchor aus Gedern bei Büdingen. Neben dem Chor „Happiness“ leitet Andrea Ayora Escandell seit sechs Jahren auch den Frauenchor „Intermezzo“ aus Willersdorf und Oberholzhausen. Mit „Have a nice day“, „Neigen sich die Stunden“ oder dem „Java Jive“ sorgten die Damen für gute Stimmung in Burgwald.

„Querbeet“ gemischt – so wie es der Chorname auch vermuten lässt – waren die Stücke der Rennertehäuser Musikgruppe unter der Leitung von Horst-Werner Bremmer. Die drei Klavierspieler“ alias Karl-Heinz Bornscheuer, Leopold Walter und Helmut Steiner läuteten mit einem musikalischen Sketch die Pause ein.

Die Eröffnung des zweiten Konzertteils bildete das „Happiniess“-Männerensemble mit seinem Klassiker „Der Landrat“, das für wahre Lachtränen bei den Besuchern sorgte. Das Frankenauer Ensemble „Die, mit der roten Fliege“ stellte den Besuchern sein neues Repertoire vor. Nicht ohne Zugabe von der Bühne kam der Männerchor aus Niederwald unter der Leitung von Klaus Fillsack.Danach bildete das gemeinsam gesungene Lied „Weit weit weg“ den Abschluss des rund dreieinhalbstündigen Programms.

Es war bereits das dritte Konzert, das wegen der guten Klangeigenschaften und des rustikalen Ambientes allein in diesem Jahr in der Metak-Halle stattgefunden hat. (mwi)

Kommentare