Geismar und Dörnholzhausen in Dorferneuerungsprogramm aufgenommen

+
m Förderprogramm: Der Frankenberger Stadtteil Geismar (Foto) wurde gemeinsam mit dem Nachbarort Dörnholzhausen in die Dorferneuerung aufgenommen. Anfang des kommenden Jahres soll mit der konkreten Projektplanung begonnen werden.

Geismar/Dörnholzhausen. Jetzt ist es amtlich: Die Frankenberger Stadtteile Geismar und Dörnholzhausen sind in das Dorferneuerungsprgramm des Landes Hessen aufgenommen worden. Damit steht die Planungsphase für die Dorferneuerungsprojekte unmittelbar bevor.

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung übergab der Hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch im Dorfgemeinschaftshaus Geismar den offiziellen Bewilligungsbescheid an die Ortsvorsteher der beiden Dörfer.

Bereits im Jahr 2005 war Geismar erstmals auf die Vorschlagsliste für das Dorferneuerungsprogramm gesetzt worden. Dass das Land nun eine Förderzusage für Geismar und seinen Nachbarort gegeben hat, freute Ortsvorsteher Klaus-Peter Stein und Dörnholzhausens Ortsvorsteher Karl Hecker-Michel.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare