Geländewagen landet im Maisfeld, Ladung Schotter auf der Straße

+
Am Haken: Die beiden Autos und der Anhänger wurden mit einem Langholzwagen mit Kran geborgen. Foto:  Böhl/112-magazin

Berghofen. Bei einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall zwischen Battenberg und Berghofen ist am Samstagnachmittag ein Geländewagen in ein Maisfeld geschleudert worden. Der geladene Schotter in seinem Anhänger verteilte sich auf der B236.

Wie die Polizei an der Unfallstelle mitteilte, war ein 59-jähriger Mann mit seinem Geländewagen und einem Anhänger voll Schotter gegen 15 Uhr auf der B 236 von Battenberg in Richtung Münchhausen unterwegs. Kurz vor dem Abzweig nach Berghofen fing der Anhänger an zu schleudern und es kam zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Opel eines 25-jährigen Mannes.

Dabei war der Aufprall so heftig, dass der Toyota-Geländewagen des Unfallverursachers von der Bundesstraße abkam und auf der Beifahrerseite am Rande eines angrenzenden Maisfelds landete. Der Anhänger löste sich vom Fahrzeug und überschlug sich. Dabei verteilte sich der geladene Schotter auf der ganzen Fahrbahnbreite. Der Opel des entgegenkommenden 25-Jährigen blieb schwer beschädigt auf der Fahrbahn stehen.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand ernsthaft verletzt. Der vorsorglich aus Laisa alarmierte Rettungswagen konnte wieder leer zur Wache zurück fahren.

Bekannte der Unfallbeteiligten rückten mit einem Traktor und einem Langholzwagen an, um die Fahrbahn zu reinigen und die beiden Autos abzuschleppen. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Während die Fahrzeuge verladen wurden, war die Straße aber komplett gesperrt. (www.112-magazin.de)

Quelle: HNA

Kommentare