Gemeinde Burgwald unterstützt Arbeit der Feuerwehren wieder mit 63 000 Euro

Burgwald. Die Gemeinde Burgwald kürzt das Geld für die Feuerwehren auch 2011 nicht: Den Brandschützern werden wieder 63 000 Euro zur Verfügung gestellt. Dies teilte Bürgermeister Lothar Koch in der Jahreshauptversammlung aller Wehren der Großgemeinde mit.

Peter Tripp aus Ernsthausen wurde für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem Goldenen Brandschutzehrenzeichen am Bande ausgezeichnet und Mario Tschirner aus Birkenbringhausen zum Oberlöschmeister befördert. Aus dem Jahresbericht des Gemeindebrandinspektors Karl-Heinz Bornscheuer ging hervor, dass die Wehrleute 2010 insgesamt 43 Mal ausrückten. Es handelte sich unter anderem um 14 Brandeinsätze, acht Einsätze nach oder während eines Unwetters, zwei bei Verkehrsunfällen und zwei bei Ölspuren. Außerdem nahmen die Wehren an einer Großübung in Ernsthausen teil.

„Wir haben alle Aufgaben, vor die wir im Jahr 2010 gestellt worden sind, sehr gut bewältigt“, hob Bornscheuer hervor. Für einen „guten Kompromiss“ bei der erfolgten Anschaffung eines neuen Einsatzleitwagens – es wurde ein günstigeres Fahrzeug als zunächst vorgesehen gekauft – bedankte sich der Gemeindebrandinspektor bei Bürgermeister Lothar Koch.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare