50 Jahre Allendorfer Kirche

Gemeinde feiert die Grundsteinlegung

+

Allendorf (Eder) - Mit einem großen Fest hat die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Allendorf ihre Kirche gefeiert. Das Gotteshaus steht seit 50 Jahren in der Industriegemeinde.

Mit einem Gottesdienst eröffnete die Kirchengemeinde ihren Festtag zum Bau ihrer Kirche vor 50 Jahren. Danach enthüllten die Gemeindemitglieder eine Gedenktafel, die an die Grundsteinlegung am 22. September 1963 erinnert. Die Tafel wurde rechts neben der Eingangstür angebracht, denn im Erdboden darunter vermuten die Allendorfer den ursprünglichen Grundstein. Im Foyer erinnert eine kleine Fotoausstellung an die Bauzeit.

Nach dem festlichen Akt feierten die Allendorfer im Kirchgarten. Die Vereine und Gruppierungen der Gemeinde Allendorf beteiligten sich an Organisation, Bewirtung und der Gestaltung eines bunten Programms. Das Fest der Kirchengemeinde wurde zu einem Fest der Dorfgemeinschaft: Auch Allendorfer anderer Glaubensrichtungen - etwa Muslime und russisch-orthodoxe Christen - feierten mit und verköstigten die Besucher mit Lahmacun und Borschtsch.

Die Musikgruppen - wie der Posaunenchor, der Kirchenchor, der Chor der Landfrauen und die Jagdhornbläser - gestalteten den Gottesdienst und das Rahmenprogramm mit. Die Kindergarten-Kinder und die Voltigiergruppe begeisterten mit Vorführungen auf der Aktionsbühne. Ein Bobby-Car-Rennen sorgte für Spaß bei Groß und Klein und beim Torwand-Schießen stellten die Schützen ihre Geschicklichkeit unter Beweis. Wer eher auf Fortuna hoffte, war am Glücksrad gut aufgehoben.

von Jutta Muth

Kommentare