Bürgermeister Backhaus: Kommunalpolitiker sollen alle an einem Strang ziehen

Gemeinsam für Schul-Erhalt

Haina/Löhlbach. Gemeinsamen sollen Gemeindevorstand und Gemeindevertretung für den Erhalt zumindest eines Grundschulstandortes in Haina-Kloster eintreten. Bürgermeister Rudolf Backhaus lädt alle Gemeindevertreter und Ortsbeiräte zu einem nichtöffentlichen Informationsabend ein, bei dem das Vorgehen besprochen werden soll.

Wie berichtet, sind Löhlbacher Eltern mit dem jahrgangsübergreifenden Unterricht in der Grundschule Löhlbach unzufrieden. Zwölf von 13 Eltern wollen sogar ihre Kinder im Sommer in Frankenau einschulen. Über diesen Gestattungsantrag ist laut Bürgermeister auch bei einem zweiten Treffen von Vertretern des Schulamts, Landkreises und der Gemeinde noch nicht entschieden worden.

Für Backhaus ist aber klar: Es dürfen keine Schüler aus der Großgemeinde Haina in die Grundschule Frankenau geschickt werden, auch wenn die Schule besser ausgestattet ist. Denn dann stünde mittelfristig angesichts der zurückgehenden Geburtenzahlen nicht nur der Erhalt der Schule in Löhlbach, sondern auch der in Haina in Gefahr. Ohne Schüler aus der Großgemeinde Haina habe hingegen die Grundschule Frankenau Schwierigkeiten zu überleben.

Die Gemeinde Haina-Kloster sei bereit, freiwillig auf einen ihrer zwei Schulstandorte zu verzichten, um langfristig zumindestens eine Grundschule im Gemeindegebiet zu erhalten, erläutert der Bürgermeister. Ob dies die Schule in Haina oder Löhlbach sein soll, und was an welchem Standort für Baumaßnahmen nötig sind, das soll in der Versammlung der Gemeindepolitiker besprochen werden. An dem Abend sollen auch die Entwicklung der Schülerzahlen vorgelegt werden. Der Bürgermeister hofft, dass die Kommunalpolitiker zu einer einheitlichen Meinung kommen und so das Interesse der Gemeinde stark vertreten.

Nach der nichtöffentlichen Sitzung, die am 15. April stattfindet, soll eine Bürgerversammlung zu dem Thema folgen, bei der die Öffentlichkeit informiert wird und Gelegenheit hat, sich zu äußern, kündigte Backhaus in der Parlamentssitzung an. (mab)

Von Martina Biedenbach

Quelle: HNA

Kommentare