Eröffnung Ende November

Gemünden bekommt mit Aldi einen neuen Discounter

Gemünden. Er wird 200 Quadratmeter größer sein als der alte Markt, außerdem wird er über 50 zusätzliche Parkplätze verfügen: Der neue Aldi-Discounter, der an der Ellnröder Straße in Gemünden oberhalb des Rewe-Marktes gebaut wird, soll Ende November dieses Jahres seine Türen für die Kunden öffnen.

Der alte Markt, der sich in der Nähe befindet, soll dann umgenutzt werden. Am Donnerstag sind die Bauarbeiten für den Neubau nun offiziell gestartet.

"Wir freuen uns, dass es endlich los geht", sagte der Gemündener Bürgermeister Frank Gleim, der gemeinsam mit den Projektplanern, einigen Mitarbeitern der am Bau beteiligten Firmen sowie dem verantwortlichen Architekten den Start der Bauarbeiten einläutete. "Der neue Aldi trägt dazu bei, dass Gemünden als Einzelhandelsstandort für Lebensmittel gestärkt wird", sagte der Rathaus-Chef.

Eigentümerin der neuen Immobilie an der Ellnröder Straße ist die APP-Gruppe, eine Projektentwicklungsgesellschaft für Gewerbeimmobilien. Sie investiert 2,5 Millionen Euro und lässt Aldi mit seiner neuen Filiale als Mieter einziehen.

Der Discounter präsentiert sich dann in einem neuen Gewand. "Alle Märkte, die wir derzeit neu bauen, haben kein Satteldach mehr, sondern ein Flachdach. Sie verfügen über breitere Gänge, höhere Decken und sind moderner, heller und kundenfreundlicher", sagt Matthias Giese, Geschäftsführer des Aldi-Bezirks Bad Laasphe. Er ist unter anderem für den Aldi-Standort in Gemünden zuständig.
Von Philipp Daum 

Mehr über die Verkaufsfläche und die Parkplatzgröße lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Philipp Daum

Kommentare