Amtsinhaber wiedergewählt

Gleims Sieg bei der Bürgermeisterwahl in Gemünden zeichnete sich früh ab

Gemünden. Es war kein Wahlkrimi, der sich am Sonntagabend im Rathaus in Gemünden abspielte – zu deutlich war der Vorsprung von Frank Gleim beim Eintreffen der Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl aus Kernstadt, Stadtteilen und aus der Briefwahl-Auszählung.

Der Amtsinhaber wurde mit 72,9 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt. Sein Herausforderer Rainer Hesse kam auf 27,1 Prozent.

Lesen Sie auch: 

- Frank Gleim bleibt Bürgermeister in Gemünden

Spannend war lediglich die Frage, welche genauen Wahlbezirks-Ergebnisse gerade über die Leinwand im Rathaus in Gemünden liefen, in dem der Ausgang der Wahl live übertragen wurde. Denn diese Information blieb den rund 100 Interessierten im Sitzungssaal verwehrt. Auch die HNA erfuhr den chronologischen Verlauf der Wahl mit konkreten Orts-Ergebnissen erst später. Demnach waren die Stadtteile Ellnrode, Herbelhausen, Lehnhausen, Grüsen und Schiffelbach als erstes mit der Auszählung fertig gewesen. Zu diesem Zeitpunkt lag Gleim bei 64,4 Prozent, Rainer Hesse entsprechend bei 35,6 Prozent. Zum Schluss kamen die Ergebnisse aus der Kernstadt, in der der Amtsinhaber am deutlichsten vorne lag.

Als das Endergebnis der Wahl schließlich feststand, schloss Frank Gleim kurzerhand seine Lebensgefährtin Christel Gleim in die Arme. Danach stieß er erleichtert die Worte „Danke, Danke“ aus und meinte damit nicht nur die Frau neben sich, sondern auch die zahlreich erschienenen Parteifreunde und Unterstützer.

Als einer der ersten gratulierte Reinhard Kubat (SPD). Der Landrat zeigte sich später auch erfreut über die hohe Wahlbeteiligung von 65,1 Prozent. „Das ist gelebte Demokratie“, betonte er. Auch Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß gratulierte Frank Gleim unmittelbar nach dessen Wahlsieg. Heß ging danach aber auch sofort zu Rainer Hesse, um dem Frankenberger Stadtverordnetenvorsteher, den er gut kennt, seinen Respekt für die engagierte Leistung im Wahlkampf auszusprechen.

Nachdem Frank Gleim die meisten Hände im Sitzungssaal geschüttelt hatte, zog es ihn nach draußen. Vor dem Rathaus warteten ebenfalls fast 100 Gemündener Bürger, die dem alten und neuen Rathaus-Chef ihre Gratulationen entgegenbringen wollten. Der Wahlsieger feierte anschließend seinen Wahlerfolg im Gemündener Bürgerhaus.

Von Philipp Daum

Wie die Bewerber und die politischen Parteien in Gemünden das Wahlergebnis kommentierten, lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Bilder vom Wahltag

Bürgermeisterwahl in Gemünden

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © mjx

Kommentare