Generalversammlung : Spar- und Kredit-Bank Gemünden legt positive Zahlen vor

Gemünden. Die Spar- und Kredit-Bank Gemünden ist weiter deutlich gewachsen – wirtschaftlich und in der Mitgliederzahl. Diese berichteten die Vorstände Martin Möbus und Thorsten Briest in der Generalversammlung.

180 Mitglieder und Gäste waren in den Hessischen Hof gekommen, um sich über aktuelle Zahlen und Entwicklungen der Bank zu informieren.

Die Spar- und Kredit-Bank habe auch das zweite Jahr nach der Lehmann-Pleite gut überstanden, berichtete Martin Möbus. „Der erneute deutliche Zuwachs zeigt das ungebrochene Vertrauen unser Kunden in unsere Sicherheit und Leistungsfähigkeit.“

2010 gewann das Gemündener Kreditinstitut 147 neue Mitglieder. In diesem Zusammenhang stellte Möbus das neue Mitglieder-Mehrwertprogramm „SKB Exklusiv“ vor. Damit können die Mitglieder von Mehrwerten und Vergünstigungen bei Bankdienstleistungen und regionalen Kooperationspartnern profitieren. Im vergangenen Jahr unterstützte die Bank gemeinnützige Projekte von Vereinen, Schulen und Kindergärten mit mehr als 15.000 Euro.

Vorstandsmitglied Thorsten Briest berichtete über das Geschäftsergebnis. Er gab den Mitgliedern die Zahlung einer Dividende in Vorjahreshöhe von fünf Prozent sowie die ausreichende Dotierung der Rücklagen bekannt. Positiv sei, dass die Erträge aus dem Bankgeschäft leicht gesteigert und gleichzeitig die Verwaltungsaufwendungen reduziert wurden.

Eine höhere Risikovorsorge im Kreditgeschäft, Bewertungsveränderungen bei den eigenen Wertpapieranlagen sowie erstmals anzuwendende Bilanzierungsvorschriften ließen das Jahresendergebnis jedoch etwas schwächer als im Vorjahr ausfallen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare