Jahreshauptversammlung des Schützenvereins

Generationenwechsel und viele Erfolge

+

Frankenberg-Schreufa - Schießsportliche und gesellige Veranstaltungen haben den Schreufaer Schützenverein im Laufe des vergangenen Jahres geprägt. Während der Jahreshauptversammlung gab es nicht nur einen Rückblick, sondern auch die Termin-Ankündigungen für 2013.

Auf ein reges Vereinsleben hat Rainer Glaser, der Vorsitzende des Schreufaer Schützenvereins, während der Jahreshauptversammlung des Vereins aufmerksam gemacht. Sein Jahresrückblick reichte vom traditionellen Kinderkarneval und anderen geselligen Veranstaltungen über die Vereinsmeisterschaften, das Ortspokal-Turnier bis hin zum Ehrenkönigsschießen.

Termine für das Jahr 2013

Nicht anders werde es in diesem Jahr sein, kündigte der Vereinsvorsitzende an. Der neue Terminkalender der Schützen sei auch 2013 mit so manchem schießsportlichen Wettstreit und weiteren Veranstaltungen gut gefüllt. Höhepunkt solle das im Turnus von zwei Jahren stattfindende Schützenfest vom 14. bis 16. Juni mit dem vorausgehenden Vogelschießen am 11. Mai sein.

Neben Rundenwettkämpfen und anderen überörtlichen, schießsportlichen Veranstaltungen stehen auch wieder einige örtliche Wettkämpfe auf dem Plan des 195 Mitglieder zählenden Schützenvereins. Dazu gehören das Ortspokalschießen am 10. März und das vereinsinterne „UHU-Schießen“ am 13. Juli. „UHU“ steht für die älteren Schützen-Mitglieder, die jünger als hundert Jahre alt sind. Für den 18. Oktober ist das Martinsschießen geplant, an dem jeder Schießsport-Interessierte teilnehmen kann, und am 17. November sollen die Vereinsmeisterschaften stattfinden.

Juliane Glaser informierte stellvertretend für Jugendleiterin Monika Weber über die Erfolge der jugendlichen Schützen im vergangenen Jahr, die an Wettkämpfen auf Kreis- und auf Landesebene teilgenommen hatten.

Erfolgreicher Nachwuchs

Besonders hervorzuheben sei Vera Wagner, die sich in ihrer Klasse als Kreismeisterin hervorgetan habe, sich bei den Gaumeisterschaften noch einmal gesteigert und sich damit die Einladung zu den Hessischen Meisterschaften gesichert habe. Glaser sagte, dass das Sportjahr 2012 für Wagner ein besonderes Jahr der Erfolge gewesen sei, denn auch bei den Jahrgangsmeisterschaften schaffte sie es bis zum Jahrgangsschießen auf Landesebene in Frankfurt.

Laut Glaser könnten die Jugendlichen der Schreufaer Schützenmannschaften aller Altersklassen mit Stolz auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, da es so mache erste und vordere Plätze eingebracht habe.

Der Vereinsvorsitzende Rainer Glaser würdigte darüber hinaus die Sieger der Vereinsmeisterschaften, die am 26. November ausgetragen wurden. Dabei habe sich ein Generationswechsel abgezeichnet.

Habe in der Vergangenheit meist Thorsten Zwettler als Vereinsmeister die Nase vorn gehabt, musste er diesen Titel an das weibliche Geschlecht, an Sabrina Hartmann, abtreten, die von 400 möglichen Ringen 383 Ringe erreichte. Damit wurde sie nicht nur Siegerin in der Damenklasse, sondern gleichzeitig Gesamtsieger.

Die Ergebnisse der einzelnen Klassen der aktiven Schützen ergaben folgende Plätze: In der Schülerklasse (aufgelegt) erreichte Jan-Luca Böhle mit 182 Ringen den ersten Platz, Dominik Schulz folgte ihm mit 177 Ringen, Platz drei belegte Leon Weber mit 172 Ringen. In der Juniorenklasse (freistehend) erlangte Vera Wagner mit 376 Ringen den Sieg, in der Damenklasse (freistehend) Sabrina Hartmann mit 383 Ringen.

Torsten Klauer sicherte sich in der Schützenklasse (freistehend) Torsten Klauer mit 373 Ringen den ersten Platz, Michael Wolff folgte ihm mit 364 Ringen, Joachim Zwettler mit 357 Ringen. In der Altersklasse (freistehend) siegte Thorsten Zwettler mit 355 Ringen.

Auch die passiven Mitglieder des Schützenvereins beteiligten sich an der Vereinsmeisterschaft. In der Damen-UHU-Klasse erreichte Barbara Weiß den ersten Platz, Rosel Hecker belegte den zweiten. In der Damen-Altersklasse siegte Marion Prause. Sandra Scheele sicherte sich den ersten Platz in der Damen-Klasse, ihr folgten Martina Hartmann auf dem zweiten und Silvia Vesper sowie Anke Lexa auf dem dritten Platz.

In der Herren-UHU-Klasse siegte Otto Schubert, Manfred Hecker erreichte den zweiten, Heinz Jürgen Humeny den dritten Platz. Rainer Glaser gewann in der Herren-Seniorenklasse, Otfried Greese belegte den zweiten Platz. In der Herren-Altersklasse belegte Werner Hartmann den ersten Platz, ihm folgten Gernoth Bring auf dem zweiten und Ralf Prause auf dem dritten Platz. In der Herren-Hoffnungsklasse siegte Markus Schneider. Mario Schmidt erreichte den zweiten, Oliver Böhle den dritten Platz.

von Jürgen Siegesmund

Kommentare