Bürgermeister Heß stellte Kataster für die Ortsteile vor – Noch genügend Bauplätze

Nur geringer Leerstand

Leerstandskataster: Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß stellte am Donnerstag das aktuelle Kataster der Stadt vor. Die Leerstände sind geringer als befürchtet. Foto:  mjx

Frankenberg. In den zwölf Frankenberger Stadtteilen gibt es weniger Leerstände als ursprünglich angenommen. Das ist das Ergebnis eines Leerstandkatasters, das die Stadtverwaltung auch mit Blick auf den demografischen Wandel angefertigt hat und das jetzt an die Mitglieder des Stadtparlaments verteilt werden soll. „Das Leerstandskataster hat ein überraschendes Ergebnis gebracht“, kommentierte am Donnerstag Bürgermeister Rüdiger Heß die aktuelle Entwicklung in den Ortsteilen. Allerdings gebe es von Stadtteil zu Stadtteil auch Unterschiede.

In dem aktuellen Leerstandskataster hat die Verwaltung unter anderem alle freien Bauplätze erfasst, und zwar sowohl die städtischen als auch die privaten Baugrundstücke. Dabei wurde auch festgehalten, ob die Bebauung der Baugrundstücke eventuell nur erschwert möglich ist – beispielsweise durch Hanglagen. Auch die Verkaufsbereitschaft privater Grundstückseigentümer geht aus den Erhebungen der Stadt hervor. Und auch der Leerstand von Wohngebäuden wurde ermittelt. Laut Bürgermeister Heß soll das Kataster nun einmal jährlich auf den aktuellen Stand gebracht werden.

„Ich hatte mir die Situation in den Dörfern aufgrund des demografischen Wandels schlechter vorgestellt“, sagte Heß – „aber ich will keine Entwarnung geben.“ Die Entwicklung müsse ständig beobachtet werden.

Ein Problem nannte der Bürgermeister allerdings: „Es gibt zu wenige Bauwillige.“ Die Stadt habe deshalb gegenwärtig auch keine Veranlassung, neues Bauland zu schaffen. „Da müssen wir das Geld zusammenhalten.“ Wer einen Bauplatz suche, könne sich an die Stadt wenden: „Dann können wir gerne einen Kontakt zu den verkaufswilligen Grundstückseigentümern herstellen.“

Auch in der Kernstadt Frankenberg gebe es genügend Bauflächen, merkte Heß an: „Im Baugebiet Bockental sind beispielsweise erst zwei Bauabschnitte erschlossen.“ Grundstücke von Privatleuten zu kaufen, sei derzeit allerdings schwierig. „Wegen der Finanzlage behalten viele Eigentümer ihr Grünland-Gold lieber.“ (mjx)

Quelle: HNA

Kommentare