Gesangverein Schiffelbach feierte seinen 125. Geburtstag

Geehrt: Gleich drei Urkunden gab es für den Gesangverein Schiffelbach. Helmut Großenbach (links) vom Mitteldeutschen Sängerbund überreicht sie an den Vorsitzenden Kurt Opper.

Schiffelbach. Der Gesangverein Schiffelbach hat sein 125-jähriges Bestehen gefeiert, und das mit vielen Gästen und viel Musik im Dorfgemeinschaftshaus des kleinen Gemündener Stadtteils. Schon zur Begrüßung stellte der kleine Chor unter der Federführung von Dr. Heide Schwöbel seine Musik vor.

„Einmal nur in seinem Leben“, so der Titel eines der Begrüßungslieder, waren auch die Worte von Kurt Opper, dem Vorsitzenden des Vereins: „Einmal nur im Leben kann ein Verein 125 Jahre alt werden, und darauf kann er besonders stolz sein.“ Oppers besonderer Gruß galt neben vielen Ehrengästen den Ehrenmitgliedern unter den Sängern, die zum Jubiläum gekommen waren.

Das nahezu dreistündige Programm des Abends wurde vom Jubiläumschor und drei Gastchören gestaltet. Mit dabei waren der evangelische Singkreis Gemünden unter der Leitung von Tosca von der Ahé, der Gemischte Chor Odershausen und der Gemischte Chor Josbach.

Kurt Wilhelm Nau, Vorsitzender des Sängerkreises Wohratal, bezeichnete Kurt Opper zusammen mit Dr. Heide Schöbel als die Seele des Vereins, sie würden stets die Freundschaft und Geselligkeit fördern. Die kulturelle Verantwortung des Gesangvereins Schiffelbach hob Bürgermeister Frank Gleim hervor. Diese ehrenamtliche Tätigkeit sei ein wichtiger Baustein in einem kleinen Dorf.

Von Jutta Ochs

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare