Maike Belz und Ederbergland Touristik trennen sich in der Probezeit

Geschäftsführerin verabschiedet sich

Handschlag als Willkommensgruß: Maike Belz hat im April als Geschäftsführerin der Ederbergland-Touristik angetreten. Zum 30. September verlässt sie die Stelle wieder. Archivfoto: Steber

Frankenberg - Der Schreibtisch im Tourismus-Büro am Frankenberger Untermarkt wird wieder frei: Maike Belz verlässt den Posten auf eigenen Wunsch. Der Vorstand der Ederbergland Touristik und die Geschäftsführerin lösen deshalb "im gegenseitigen Einvernehmen" das Arbeitsverhältnis, wie Bürgermeister Rüdiger Heß gestern mitteilte. Die Auflösung erfolgt im Rahmen der vertraglich vereinbarten Probezeit.

„Die Details im Arbeitsumfeld haben einfach nicht für mich gepasst“, sagte Maike Belz. Konkrete Gründe wollte sie auf Nachfrage der FZ nicht nennen.

Nach Angaben aus dem Stadthaus hatte die Geschäftsführerin frühzeitig das Gespräch mit Bürgermeister Rüdiger Heß, der Vorsitzender des Vorstandes der Ederbergland Touristik ist, gesucht. Heß habe daraufhin den Vorstand informiert. Einvernehmlich wurde beschlossen, das Vertragsverhältnis im Rahmen der Probezeit zu kündigen. „Dafür ist eine Probezeit ja da“, erklären Heß und Belz.

Die gebürtige Laisaerin war erst im April als Nachfolgerin von Silvia Fries nach Frankenberg gekommen. Nach dem Tourismusmanagement-Studium in Salzgitter hatte sie in Kanada und in der Schweiz Erfahrungen gesammelt. Die 27-Jährige hatte sich im Auswahlverfahren gegen 30 Mitbewerber durchgesetzt.

Die Stelle der Geschäftsführung des Vereins Ederbergland Touristik, der die Mitgliedskommunen Frankenberg, Battenberg, Allendorf, Hatzfeld und Bromskirchen vereint, soll umgehend neu ausgeschrieben werden. Maike Belz bleibt noch bis zum 30.September. (apa/r)

Kommentare