Weltrekordversuch in Allendorf

Geschafft: 725 junge Sportler rudern mit Achim Reichels "Aloha Heja He" zum Rekord

+

Allendorf (Eder) - Der erste Versuch fiel ins Wasser - sprichwörtlich. Am Freitagabend wollten die Organisatoren des Viessmann-Cups vom SV Allendorf Achim Reichels Sommerhit „Aloha Heja He“ aufdrehen und mit mindestens 1000 Jugendlichen rudern.

Unglücklich, dass es Stunden zuvor zu regnen begonnen hatte. Niemand wollte auf dem nassen Sportplatz sitzen, und so musste der Weltrekordversuch verschoben werden. Tags darauf schien die Sonne, als wollte sie zuschauen bei dem Versuch der Sportler aus ganz Deutschland und den Niederlanden.

Um Punkt 17 Uhr legte Kurt Scholz (Foto) die CD ein, das Lied erklang über dem Sportplatz und alle machten mit - sogar Bürgermeister Claus Junghenn. Den „Vorturner“ gab Scholz selbst, er erteilte mit seinem Mikrofon die Ruderanweisungen. Gut drei Minuten später stand fest: Weltrekord. Zwar waren es keine 1000 Teilnehmer, doch 725 reichten auch - schließlich gab es in dieser Kategorie bislang noch gar keinen Rekord.

Ja, es gibt im Guinness-Buch der Weltrekorde nicht einmal eine passende Kategorie - weshalb die Verantwortlichen die Wette des SVA nicht annehmen konnten. Spaß gemacht hat es den jungen Sportlern dennoch - und das ist, was zählt.

1097972

Kommentare