Herbstschau in Battenfeld

Geschenkideen für das Weihnachtsfest

+
Volker Seipp, Tanja Schiemann und Uwe Henkel (v.l.) hoffen auf viele Besucher bei der Herbstschau im Battenfelder Einkaufszentrum am 9. November.Foto: Marco Steber

Allendorf-Battenfeld. - Das Wetter wird trüber und die Temperaturen kühler. Der Herbst ist da. Das heißt aber auch, dass die Herbstschau im Battenfelder Einkaufszentrum ansteht, die in diesem Jahr wieder viel zu bieten hat.

„Es soll ein Einkaufstag zum Bummeln, Schauen und Einkaufen werden“, sagt Tanja Schiemann, die Vorsitzende des Gewerbevereins Einkaufszentrum Battenfeld. Am Sonntag, 9. November, lädt der Verein zur Herbstschau ein. 17 Geschäfte entlang der Ringstraße haben dann von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Neben aktuellen Trends aus den Bereichen Mode und Einrichtung, kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz. Die Bäckereien der Ringstraße sorgen für allerlei Süßes und Herzhaftes, und Köstlichkeiten erwarten die Besucher auch im Gastro-Zelt der Firma Schmitt-Gastronomie.

Bei Sport-Seipp steht Freiluft-Mode auf dem Programm. Aber auch aktuelle Trends für den Innenbereich sollen vorgestellt werden. Jetzt sei die Zeit, in der viele in die Hallen wechseln oder ins Fitnessstudio gehen, berichtet Volker Seipp. Die aktuelle Herbstmode soll auch bei Quick-Schuh Thema sein.

Traditionell sei der Herbst auch die Zeit, in der die Menschen ihre Wohnungen auf Vordermann brächten. Immer wenn ein Termin wie Weihnachten anstehe, sei die Nachfrage verstärkt, sagt Uwe Henkel von der Firma Henkel-Heimdecor, die bei der Herbstschau Aktuelles zum Thema Raumgestaltung präsentieren möchte. Wohn- und Küchentrends gibt es im Möbelhaus von Mario Schiemann zu sehen.

Bei Tandeco soll die Weihnachtsausstellung eröffnet werden, berichtet Tanja Schiemann. Außerdem gebe es eine „Fülle von Geschenkideen“ für das bevorstehende Weihnachtsfest. Mögliche Weihnachtsgeschenke finden sich auch in der „Fahrradschmiede“, die sich ebenfalls am verkaufsoffenen Sonntag beteiligt.

Wer vor dem kalten Wetter fliehen möchte, der ist im Tui-Reisebüro richtig aufgehoben und kann sich dort über den Weg in wärmere Gegenden informieren. Außerdem öffnet das Autohaus Briel seine Pforten. Ein spezielles Rahmenprogramm soll es nicht geben. Die einzelnen Geschäfte planen jedoch einige besondere Aktionen.

Einen wichtigen Aspekt merkt Uwe Henkel an, denn am verkaufsoffenen Sonntag ist die Ringstraße nicht für den Verkehr gesperrt: „Die Kunden können bis vor die Geschäfte fahren“, sagt er.

Von Marco Steber

Kommentare