40 Gewerbetreibende stellen am Edersee aus

Messe Edersee in Herzhausen: Vöhls Bürgermeister Matthias Stappert (links) bereitet nach Anweisungen von Koch Benjamin Thomas auf der Bühne Spargel zu. Foto: Zecher-Christ

Herzhausen. Bei der dritten Messe Edersee haben 40 Aussteller ihre Waren und Dienstleistungen in der Sporthalle und auf dem Gelände der Ederseeschule Herzhausen präsentiert.

Veranstalter waren die Gemeinde Vöhl und der Gewerbeverein Vöhl-Edersee. Wegen des trüben Wetters war die Messe am Samstag nur mäßig besucht. Doch am sonnigen Sonntag strömten die Besucher in Scharen zur Ausstellung.

Zur Eröffnung spielten die Jagdhornbläser Herzhausen. „Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie sind für eine Gemeinde wichtig, aber auch wichtig für den Landkreis“, sagte Bürgermeister Matthias Stappert. Die Gemeinde Vöhl habe kaum Industrie, aber Handel und Dienstleistungsbetriebe seien dort zu Hause.

„Sie beweisen Bodenständigkeit, Standorttreue und sind ein wichtiger Partner unserer Gemeinde“, betonte er. Was man regional erwerben könne, solle man vor Ort kaufen und nicht im Internet.

Gewerbevereinsvorsitzender Markus Knauer sagte: „Die Teilnehmer der Ausstellung kommen aus fast allen Ortsteilen. Das ist ein tolles Schaufenster für die Region und die Unternehmen.“

Mit 40 Ausstellern unterschiedlicher Art sei die gesamte Bandbreite, die die Gemeinde Vöhl zu bieten habe, vertreten, würdigte Landrat Dr. Reinhard Kubat. Der Messebesuch diene dazu, dass Anbieter und Kunden in Kontakt treten. Zuwendung und gutes Miteinander bekomme man nicht im Internet. „Für eine Gewerbeveranstaltung in unseren Mittelzentren ist das eine sehr beachtliche Darstellung ihres Leistungsvermögens“, lobte Dr. Peter Sacher (IHK Kassel-Marburg).

Für gute Stimmung sorgte das unterhaltsame Rahmenprogramm. Am Samstag sangen die „Chorifeen Buchenberg“ und die „Tastendudler von Eder & Orke“ spielten Akkordeon. Am Sonntag unterhielten der Musikverein Buchenberg und der Männerchor „Man(n) singt“. Flotte Tänze bot die Ederbringhäuser Tanzgruppe.

An beiden Tagen fand ein „Kochduell“ statt: Koch Benjamin Thomas (Restaurant Fenster Fünf in Dorfitter) kredenzte mit Vöhls Bürgermeister Matthias Stappert und dessen Bromskircher Kollege Karl-Friedrich Frese sowie Kreislandwirt Fritz Schäfer und Hessens Rapsblütenkönigin Nadine Krug Gerichte, bei denen Caldener Spargel, heimische Kräuter und Fleisch des Basdorfer Hutewaldschweins verarbeitet wurden. (nz)

Quelle: HNA

Kommentare