Gewitter: Fliegendes Fußballtor reißt Zaun um

+
Sturmschäden: Dieses Fußballtor riss beim Umstürzen den dahinter stehenden Zaun halb um. Der Zaun diente als Ballfang.

Frankenau. Schlecht angefangen hat das neue Jahr für den TSV Frankenau: In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr hat die Sportanlage am Rasenplatz wegen eines Gewitters mit Sturm sehr gelitten. Ein Fußballtor prallte dabei gegen einen Zaun und riss diesen halb um.

Der Sturm zog eine Schneise durch das Gelände und richteten erhebliche Schäden an den beiden Häuschen und am Gelände an.

„An den Häuschen haben sich Bretter, Teerpappe und kleine Teile vom Dach gelöst“, berichtete TSV-Vorsitzender Meinhard Völker auf HNA-Anfrage.

Er betonte zudem: „Schlimmer ist allerdings, dass sogar ein verankertes Fußballtor nach hinten gegen den Ballfang geschleudert ist. Wenn man bedenkt, wie wenig Windwiderstand solch ein Tor bietet, müssen erhebliche Kräfte in der Luft unterwegs gewesen sein“, sagte Völker. Er hofft nun darauf, dass die Schäden schnell behoben werden können. (dau)

Quelle: HNA

Kommentare