Sängerbund

"Es gibt Lieder, die reißen mich mit"

+
Für 60 Jahre aktives Singen wurden sieben Männer vom Sängerkreis geehrt, von links Wilhelm Fleck, Heinrich Hochgrebe, Vize-Vorsitzender Dieter Trollhagen, Fritz Dehnhardt, Karl Cronau, Hans Heinrich Isgen, Helmut Ziegler und Heinrich Garthe. Fotos: Seumer

Frankenau - Singen gehört zu ihrem Leben. 17 Männer wurden am Sonntag vom Sängerkreis Edertal für 40, 50 oder 60 Jahre aktive Chormitgliedschaft geehrt.

„Singen weckt Emotionen“, rief Bürgermeister Björn Brede den Sängern und Angehörigen während seiner Laudatio im Hessischen Hof entgegen. Der Rathauschef, der seit fünf Wochen aktiv an den Übungsstunden der Chorgemeinschaft Altenllotheim/Frankenau teilnimmt, beschrieb den Chorgesang aus seiner Sicht. Singen sei wie eine eigene Sprache, mit der man Menschen ermuntern und begeistern könne. „Es gibt Lieder, die reißen mich einfach mit“, sagte Brede und nannte als Beispiel „An Tagen wie diesen“.

Brede lobte die Aktiven, die den Gesang in viele gesellschaftliche Gruppen hineintragen. Lieder würden häufig Botschaften überbringen. So auch der Titel „Die Kapelle“, mit der die Chorgemeinschaft Altenlotheim/Frankenau zu Beginn der Feierstunde an die Quernstkapelle im Nationalpark Kellerwald/Edersee erinnerte. Der Frauenchor „Glissando“, ebenfalls unter der Leitung von Horst-Werner Bremmer, umrahmte die Ehrungsfeier unter anderem mit dem schwedischen Titel „Sommarpsalm“.

Der stellvertretende Sängerkreis-Vorsitzende Dieter Trollhagen nahm die Ehrungen vor. Für 40 Jahre aktives Singen wurden Horst Daume (Männergesangverein Bottendorf), Wilfried Tripp, Wilfried Bock (beide Männergesangverein Liedertafel Frankenberg), Karl-Heinz Huhn (Männergesangverein Röddenau) und Hermann Huhn (Männergesangverein Liedertafel Schreufa) mit dem Ehrenzeichen und einer Urkunde des Sängerbundes geehrt.

Seit 50 Jahren singen Heinrich Daume (Männergesangverein Liedertafel Viermünden), Karl-Heinz Kleem, Werner Böhle (beide Männergesangverein Liedertafel Schreufa), Jürgen Backhaus und Erich Müller (beide Männergesangverein Altenlotheim). Sie freuten sich über eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes.

Sieben Sänger sind seit 60 Jahren aktiv: Wilhelm Fleck (Männergesangverein Bottendorf), Heinrich Garthe und Helmut Ziegler (Gemischter Chor Ederbringhausen), Karl Cronau (Männergesangverein Röddenau), Fritz Dehnhardt und Hans Heinrich Isgen (beide Männergesangverein Liedertafel Schreufa) und Heinrich Hochgrebe (Männergesangverein Haubern).

Eine besondere Ehrung wurde Horst-Werner Bremmer zuteil: Er ist seit 25 Jahren Chorleiter, dirigiert drei Chöre im Sängerkreis und fungiert als Kreischorleiter. Cornelia Scheerer und Dieter Trollhagen überreichten eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes und eine Ehrennadel des Sängerkreises. Zum Abschluss sangen die Chorgemeinschaft Altenlotheim/Frankenau und „Glissando“ mit den Gästen „Weit, weit weg“ von Hubert von Goisern.

von Frank Seumer

Kommentare