Musik der 30er-und 40er-Jahre: Dresdner Salon-Damen gastieren in Marburg

Das gibt’s nur einmal

Stilvoll und musikalisch vielseitig: Die Dresdner Salon-Damen sind mit dem Programm „Das gibt’s nur einmal, das kommt nicht wieder“ am Samstag, 21. April, ab 20 Uhr in der Stadthalle Marburg zu Gast. Foto: nh

Marburg. Fünf charmante Frauen nehmen das Publikum mit auf eine musikalisch-emotionale Reise in die Welt melodiöser Kostbarkeiten der 30er- und 40er-Jahre: Mit dem Programm „Das gibt’s nur einmal, das kommt nicht wieder“ gastieren die Salon-Damen am Samstag, 21. April, ab 20 Uhr in der Stadthalle Marburg.

Stilvoll und musikalisch vielseitig breiten sie die ganze Palette ihres Gefühlslebens aus. Mit Charme und Witz auf der einen und tiefem Gefühl auf der anderen Seite wollen sie das Publikum spüren lassen, wie einmalig jeder Moment des Lebens ist und dass man ihn deshalb mit ganzem Herzen genießen sollte.

Die Geburtsstunde der Dresdner Salon-Damen war im Jahr 1997. Seitdem haben die fünf Frauen musikalisch enorm an Vielfalt gewonnen. Die besondere Note der Interpretation wundervoller Lieder der 30er und 40er Jahre liegt in ihrem ganz persönlichen Stil. Dieser wird von den für sie eigens geschriebenen Arrangements und dem vielseitigen Einsatz verschiedener Instrumente geprägt.

Die singenden und musizierenden Frauen an Violoncello, Violine, Klarinette und Klavier gehen auf eine musikalische Zeitreise durch die Ufa-Filme des vergangenen Jahrhunderts. Wann hat man schon mal eine Sängerin, die auch Geige spielt, eine Akkordeon spielende Pianistin, eine Background singende Violinistin, eine Saxophon spielende Klarinettistin und eine Dame, die sowohl das Cello als auch den Kontrabass bedient, gemeinsam auf der Bühne?

Ihre amüsante Mimik lässt dabei den Funken zum Publikum überspringen. Nicht nur die Musik ist ein Kunstgenuss besonderer Art, auch der optische Eindruck ist grandios. Stilvolle Hüte, zarte Spitzen, atemberaubende Kleider mit tiefen Dekolletés - eine Spezialanfertigung Dresdner Designerinnen - und eine stilvolle Bühnendekoration runden das Live- Erlebnis „Dresdner Salon-Damen“ ab. (nh/off)

Quelle: HNA

Kommentare