Gemündener Feuerwehr zeichnete in Jahreshauptversammlung treue Mitglieder aus

Gilbert seit 70 Jahren dabei

+
Ehrung für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr: (von links) Bürgermeister Frank Gleim, stellvertretender Vorsitzender Harald Stehl, stellvertretender Kreisfeuerverbandsvorsitzender Klaus-Dieter Arnold, Herbert Gleim, Dr. Gerhard Scheuch, Heinrich Klinge, Hans-Hermann Faust, Hans Diehl, Vorsitzender Thomas Böhme, stellvertretender Stadtbrandinspektor Markus Bornmann

Gemünden. Erstmals in der Geschichte der Gemünden Feuerwehr gab es Ehrungen für 60- und 70-jährige Mitgliedschaft. Diese nahm Klaus-Dieter Arnold, stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, vor.

70 Jahre dabei ist Christoph Gilbert. Für 60 Jahre ausgezeichnet wurden Walter Müller, Heinrich Klinge und Heinrich Gleim und für 50 Jahre Herbert Gleim und Hans Diehl. Seit 40 Jahre gehören der Wehr Horst Oberlies, Wilfried Zech, Karl-Heinz Bornmann, Dr. Gerhard Scheuch, Norbert Hitschler, Hans-Hermann Faust und Heinrich Bornmann an.

Bürgermeister Frank Gleim betonte in seinem Grußwort, dass der vor einem Jahr neu gewählte Vorstand seine Aufgaben hervorragend gemeistert habe. Wegen des Bürgermeisteramts war Gleim damals als Vorsitzender zurückgetreten, und Neuwahlen waren nötig geworden.

Der jetzige Vorsitzende Thomas Böhme erinnerte in seinem Jahresbericht an den Kreisjugendfeuerwehrtag, das Sonnwendfeuer, den Feuerwehr-Karneval und das 75-jährige Bestehen. Alle Veranstaltungen seien gelungen, sagte Böhme, was nicht zuletzt an der umfassenden Unterstützung aller gelegen habe.

Wehrführer Christoph Kodym berichtete von 33 Einsätzen: von sieben Brandeinsätzen, drei Amtshilfen, acht sonstigen Hilfeleistungen, sechs Öleinsätzen, einem Wassereinsatz, einem Insekteneinsatz, vier Brandsicherheitsdiensten und drei Alarmen durch eine Brandmeldeanlage (davon zwei Fehlalarme).

26 Feuerwehrleute nahmen an 13 Lehrgängen teil. Derzeit sind in der Einsatzabteilung 49 Frauen und Männer aktiv. An 26 Übungstagen absolvierten sie 760 Stunden praktische und theoretische Ausbildung. Die fleißigsten Übungsteilnehmer, nämlich Michael Stehl, Sebastian Siebert und Andreas Noll, erhielten ein kleines Geschenk. Die Zahl der Einsatzkräfte ist dank einer guter Nachwuchsarbeit konstant geblieben.

Es ist wieder eine Vereinsfahrt geplant. Vom 1. bis 3. Oktober wollen die Gemündener Feuerwehrleute Hamburg besuchen. Vorsitzender Thomas Böhme lud alle zur Karnevalsveranstaltung der Wehr ein, die am Samstag, 30. Januar, im Saal des „Hessischen Hofs“ stattfindet ein. (zmm)

Quelle: HNA

Kommentare