Gitarrist Tobias Wessel begeisterte bei erster Battenberger Museumsnacht

+
Tobias Wessel begeisterte die Besucher beim Konzert im „Alten Rathaus“.

Battenberg. Es war ein ganz besonderer Abend in ganz besonderer Atmosphäre: Das Konzert mit Tobias Wessel anlässlich der ersten Battenberger Museumsnacht im Alten Rathaus hat rund 100 Besucher begeistert.

Gitarrist Tobias Wessel verstand es, seine Musik aus sieben Jahrzehnten eindrucksvoll akustisch zu präsentieren. Passend zu Günter Wacks „Beatles-Ausstellung“ begann er sein Konzert mit „Norwegian wood“ von den Beatles. Im Laufe seines fast fünfstündigen Konzertes spielte er Titel fast aller Singer-/Songwriter der internationalen Musikszene.

Die Beatles standen den ganzen Abend im Fokus, immer wieder baute Tobias Wessel Songs der „Fab Four“ in sein Programm ein. Er erzählte den Besuchern von seinem ersten Kontakt zum „roten und blauen“ Album der Beatles. „Da war ich zehn Jahre alt“, berichtete er schmunzelnd. Der Gießener Musiker zeigte sich sehr beeindruckt von seinem Konzert im Alten Rathaus. „Eine so tolle Atmosphäre und Akustik habe ich schon lange nicht mehr erlebt, die Leute haben mir intensiv zugehört“, stellte er am Ende des Konzertes, kurz vor Mitternacht, fest. Spontan schlug er vor, im kommenden Jahr wieder nach Battenberg zu kommen, dann mit musikalischer Begleitung zu einem „Beatles-Abend“. (au)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare