Glätteunfälle: Mauer umgefahren, in Graben gerutscht

+

Netze/Höringhausen. Glätte hat zu zwei Unfällen im Waldecker Stadtgebiet geführt: In Netze rutschte ein Kleintransporter gegen eine Gartenmauer, am Ortsrand von Höringhausen landete ein Auto im Graben. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Mit einem Lieferwagen des Typs Opel Vivaro befuhr ein Mann aus einem Waldecker Stadtteil am Freitagmorgen gegen 6 Uhr die Netzer Ortsdurchfahrt (Edertalstraße) aus Richtung Sachsenhausen in Richtung Bad Wildungen. Als er nach links in die Naumburger Straße einbog, verlor er auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über den Kastenwagen, der nach rechts von der Straße abkam und gegen eine Grundstücksmauer prallte. Diese stürzte laut Polizei um, am Fahrzeug entstand ein Frontschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 8000 Euro.

Vermutlich ebenfalls Glätte, womöglich in Verbindung mit nicht angepasstem Tempo, ist die Ursache für einen weiteren Unfall im Waldecker Stadtgebiet: Mit einem älteren VW Golf kam ein Autofahrer kurz vor dem Höringhausen Ortseingang, aus Richtung Sachsenhausen kommend, in einer Linkskurve nach rechts von der Landesstraße 3118 ab. Kurz vor der ehemaligen Eisenbahnbrücke, über die nun der Bahnradweg führt, kam der Golf auf der Fahrerseite liegend im Graben zum Stillstand.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare