Haine / Rennertehausen

Gleich zwei Auffahrunfälle auf der B253 bei Haine

- Allendorf-Haine (apa). Zu gleich zwei Auffahrunfällen kam es am Mittwochmittag auf der Bundesstraße 253 bei Haine.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 11.55 Uhr auf der Bundesstraße zwischen den Abzweigern nach Röddenau und nach Haine. Ein 69 Jahre alter Mann aus Königswinter war mit seinem Citroen C4 auf der Bundesstraße in Richtung Haine unterwegs. Nach Zeugenaussagen bremste der Mann sein Auto plötzlich und ohne erkennbaren Grund stark ab. Die hinter ihm fahrende 27-Jährige aus Allendorf bremste ihren Opel Astra zwar auch, fuhr aber dennoch auf. Die Allendorferin wurde bei dem Zusammenstoß verletzt. Sie wurde ins Frankenberger Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. An den beiden Autos entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von rund 3500 Euro. Nur wenig später, gegen 13.30 Uhr, kam es ebenfalls auf der Bundesstraße 253 zwischen Haine und Rennertehausen zu einem weiteren Auffahrunfall. Ein 27-Jähriger aus Bulgarien lenkte einen Ford Transit auf der Bundesstraße und bremste wegen eines Rückstaus. Der hinter ihm fahrende Mann, ein 41-Jähriger Frankenberger, bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Fiat auf. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von 6500 Euro, die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Kommentare