Gemündener feierten Sonnenwendfest

Gemünden. Auf einem besonders schönen Fleckchen Erde, nämlich dem Gipfel des Wartenbergs, feiern die Gemündener schon seit alten Zeiten das Sonnenwendfest.

Und auch am vergangenen Wochenende stiegen dort wieder Flammen empor. Der Berg liegt ein gutes Stück Weges von der Stadt entfernt, und zum Festplatz geht es naturgemäß ordentlich nach oben.

Wer die Strecke bewältigt hat, wird mit einer wunderbaren Aussicht ins Wohratal zur einen und in die Bunstruth zur anderen Seite belohnt. Natürlich lohnt es sich auch, an den Häusern und Straßenzügen Gemündens interessante topographische Entdeckungen zu machen.

Sehr interessant waren in diesem Jahr die bizarren Wolkenformationen am Himmel, die, teils weiß, teils mehr als dunkel, schnell vorüberzogen und zusammen mit der Sonne für eine fast abenteuerliche Beleuchtung sorgten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare