Bromskirchen

Graßhoff bleibt Chef der Bromskirchener „Hubertusschützen“

- Bromskirchen (nih).Dietmar Graßhoff bleibt fünf weitere Jahre Vorsitzender und Hauptmann der „Hubertusschützen“.Die Mitgliede wählten ihn am Montag Abend bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus einstimmig. Als Stellvertreter Graßhoffs und Adjutant wurde Andreas Schöpfer gewählt.

Der bisherige Vizevorsitzende Martin Ringler stellte nicht mehr zur Wahl. Schöpfer war bislang dritter Vorsitzender, dieses Amt bleibt vorerst vakant, bis sich ein geeigneter Nachfolger gefunden hat.

Als Kassenverwalters wurde Mario Weishaupt bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Burkhard Ringler. Nachfolger von Schriftführer Fred Daubertshäuser wurde Lars-Torsten Diele. Er wird vertreten von Marko Peil. Das Amt der Sportwartin übernimmt Sandra Schienbein von Karola Steuber. In ihren Ämtern bestätigt wurden Rosemarie Vöpel als Jugendwartin, Christian Rothe als Pressewart und Horst Halbig als Pistolenreferent. Erweitert wurde der Vorstand um den Bogenreferenten Marco Homrighausen.

Fred Daubertshäuser und Martin Ringler erhielten als Dank für ihre geleistete ehrenamtliche Arbeit von Seite des Kreisschützenverbands das hessische Ehrenzeichen in Silber, das ihnen Kreisschützenmeister Wolfgang Lomp überreichte. Weil Ringler 20 Jahre im Vorstand der Hubertusschützen aktiv war, übergab ihm Graßhoff außerdem die goldene Ehrennadel des Vereins. Auch Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder standen auf der Tagesordnung.Zu Ehrenmitgliedern wurden Rüdiger Gockel, Karl-Heinz Fuchs und Willi Homrighausen ernannt.

Mehr in der gedruckten Ausgabe der FZ

Kommentare